Aufladen - 04.05.2017
Die tragbare Mini-Turbine des kanadischen Start-ups Seaformatics kann entweder mit fließendem Wasser oder durch Wind unterwegs Energie erzeugen.

Im Gegensatz zu tragbaren Solar-Ladegeräten ist „Waterlily“ komplett von der Sonne unabhängig. Foto: Seaformatics

Mit einem Durchmesser von 18 cm und einem Gewicht von 800 g passt „Waterlily“ bequem in jede Tasche und ist sofort einsatzbereit. „Wird die Waterlily in ein fließendes Gewässer gehalten, erreicht die Stromproduktion bei einer Fließgeschwindigkeit von etwa sieben Kilometern pro Stunde ihren optimalen Wert“, berichtet das Magazin „Trends der Zukunft“ online. Die Stromproduktion starte jedoch schon ab einem Stundenkilometer Wassergeschwindigkeit.

Ähnlich beim Wind: Hier beginne die Energieherstellung ab einer Windgeschwindigkeit von etwas mehr als zehn Stundenkilometern, heißt es weiter. „Je stärker der Wind allerdings ist, desto mehr Strom kann gewonnen werden. Der höchste Output ist bei etwa 72 Km/h zu erwarten.“

Mit „Waterlily“ könne jedes USB-Gerät aufgeladen werden, informiert Seaformatics auf der Homepage der "To Go"-Turbine. Man arbeite außerdem an speziellen Halterungen, mit denen die Turbine etwa auf einem Fahrrad oder an einem Kanu befestigt werden kannn. Im August soll laut Homepage mit der Auslieferung von „Waterlily“ gestartet werden.

Video zu „Waterlily“

Webseite „Waterlily“

Webseite Seaformatics

Bericht „Trends der Zukunft“

Kommentare  

#3 Gustav Albrecht 2017-05-07 22:50
Um ca. 1000 Wh zu erzeugen, braucht man bei 100% Wirkungsgrad 600 l Wasser welches 600 Meter Fallhöhe hat.
Wenn man das jetzt so umlegt auf die kleine Fallhöhe, dann braucht man schon 600 bis 700 m3 die da durchfließen.
#2 Hausherr 2017-05-07 19:13
Ist nicht mehr als ein Spielzeug. Wie lange dauert es wohl bis die Energie erzeuget wird die die Herstellung gebraucht hat?
#1 platin 2017-05-04 18:35
Leider werden dazu keinerlei Angaben über die erzielte Leistung gemacht. Um ein Handy aufzuladen würde ich mich unterwegs nicht mit der Waterlily belasten, sondern eher davor mein Hirn einschalten, um mit einem aufgeladenen Akku unterwegs zu sein. Und für viel mehr wird es nicht reichen - das funktioniert hydraulisch mit einer Fließgeschwindi gkeit des Wassers von 2 m/s nicht. Das Gerät ist reinster Pflanz! Aber irgend wer wird schon sein Geschäft damit machen.

Kommentar schreiben