Förderung - 02.01.2017
Schluss mit Energiefressern: Ab 2. Jänner 2017 werden in Österreich erstmals bis zu 30% der Anschaffungskosten eines effizienten gewerblichen Kühlgeräts gefördert.

Geöffnete, veraltete und ineffiziente Geräte verbraucht bis zu 10.000 kWh pro Jahr. Effiziente gewerbliche Kühlgeräte führen zu signifikanten Energieeinsparungen. Foto: Carrier

Kühlgeräte sind große Energieverbraucher, vor allem dann, wenn geöffnete, veraltete und ineffiziente Geräte eingesetzt werden. In vielen Supermärkten ist eine geöffnete Tiefkühltruhe zu finden. Diese verbraucht bis zu 10.000 kWh pro Jahr, während ein geschlossenes Gerät ähnlicher Größe auf einen Energieverbrauch von rund 2.000 kWh pro Jahr kommt. Auch bei Lagerkühl- oder Gefrierschränken kann mit der richtigen Geräteauswahl viel Energie gespart werden. Im Schnitt verbrauchen effiziente Geräte um die Hälfte weniger Energie als marktübliche Kühlgeräte. Dadurch können sich für einen Betrieb bei mehreren im Einsatz befindlichen Geräten signifikante jährliche Energieeinsparungen ergeben.

Ab 2017 lohnt sich der Umstieg auf effiziente Kühlgeräte für Unternehmen gleich doppelt: Einerseits verbrauchen diese Geräte weniger Energie als marktübliche Kühlgeräte. Andererseits gibt es durch die erstmalige Förderung einen zusätzlichen finanziellen Anreiz. Unternehmen können dadurch einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Das in Österreich erstmals durchgeführte Förderprogramm wurde von der Österreichischen Energieagentur im Rahmen des EU-Projekts „ProCold“ mit der Kommunalkredit Public Consulting ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist die Steigerung des Marktanteils an effizienten gewerblichen Kühlgeräten. Dafür wird in acht europäischen Ländern eng mit Herstellern, Händlern und Anwender zusammengearbeitet.

Das Förderprogramm

Wer wird gefördert?
Förderungsmittel für energieeffiziente Kühl- und Gefriergeräte werden für alle Unternehmen und sonstige unternehmerisch tätige Organisationen bereitgestellt. Darüber hinaus können auch Vereine und konfessionelle Einrichtungen einreichen.

Was wird gefördert?
Gefördert wird die Anschaffung von steckerfertigen, energieeffizienten und umweltfreundlichen Kühl- und Gefriergeräten für den gewerblichen Gebrauch mit integriertem, hermetischem Kälteaggregat, die den Effizienzkriterien von www.topprodukte.at entsprechen und dort gelistet sind. Die Auswahlkriterien sind dabei so streng gewählt, dass nur besonders effiziente Geräte, die zusätzlich ein natürliches Kältemittel mit sehr niedrigem Treibhauspotential verwenden, abgebildet werden.

Abhängig vom Gerätetyp werden bis zu 30% der Anschaffungskosten rückerstattet. Eine Antragsstellung ist ab Beginn 2017 möglich, wobei das Rechnungsdatum nicht mehr als 6 Monate zurückliegen darf.


Alle wichtigen Informationen und Förderungskriterien sind auch im Informationsblatt zu finden.
 
Der Antrag zur Förderung kann hier eingereicht werden.

Mehr zum Projekt ProCold auf: www.b2b.topprodukte.at und auf www.topten.eu/procold 

Österreichische Energieagentur

Kommentare  

#1 Leandro 2017-09-10 01:42
Thanks for sharing your thoughts on Kühlgeräte. Regards

my page - rechnung sschreiben (Lisa: http://Couchong.com/home.php?mod=space&uid=429306&do=profile)

Kommentar schreiben