Selbstversorgung - 06.10.2016
Am 12. Oktober wird im oberösterreichischen Schwertberg das erste hundertprozentig energieautarke Haus Österreichs, das „Vital SonnenhausPro“, offiziell eröffnet.

Nach der Eröffnung kann das Muster-Sonnenhaus nach Terminabsprache besichtigt werden. Foto: Leitl

Mit Sonnenenergie, bewährten Werkstoffen wie Ziegel und innovativen Technologien ein leistbares Haus zu entwickeln, das ganzjährig eigene Energie zur Selbstversorgung bereitstellt – das ist das Ziel hinter dem Projekt „Vital SonnenhausPro“, das die Bauhütte Leitl-Werke gemeinsam mit zahlreichen Partnern umgesetzt haben. „Die 100%ige Versorgung mit Wärme und Strom soll im Sommer und Winter überwiegend durch die Sonne, und ergänzt durch regional verfügbare erneuerbare Energien, möglich sein“, heißt es auf der Homepage des „Vital Sonnenhaus Pro“.

Die Idee des Sonnenhauses basiert auf einem modularen Erweiterungskonzept, das eine Anpassung an das verfügbare Budget und die Einbeziehung zukünftiger Innovationen ermöglichen soll. Die Energieversorgung erfolgt ganzjährig überwiegend durch die Sonne, die nicht nur einen Energieüberschuss von Frühjahr bis Herbst, sondern auch genügend Energie im Winter bereitstellen soll. Dazu werden neben herkömmlichen Batterie- und Wärmespeichern etwa auch die jeweiligen Geschossdecken als zusätzliches Speichermedium genutzt. „Das Sonnenhaus macht damit unabhängig von fossilen Energieträgern und reduziert die Energiekosten drastisch“, so das Unternehmen Leitl auf seiner Homepage.

Video zum „Sonnenhaus“

Webseite „Vital Sonnenhaus Pro“

Homepage Leitl 

Kommentar schreiben