Kooperation - 27.04.2017
Die OMV AG beteiligt sich mit 40 % an SMATRICS, Österreichs führendem Ladenetzanbieter für E-Mobilität und engagiert sich damit in diesem neuen und schnell wachsenden Technologiebereich.

SMATRICS-Ladestationen wird es in Zukunft auch bei OMV-Tankstellen geben. Bild: SMATRICS

Mit den Investoren OMV, Siemens und VERBUND will SMATRICS die Marktführerschaft in Österreich weiter ausbauen und grenzenloses elektromobiles Reisen in Europa ermöglichen. In Folge der Kooperation zwischen dem Öl- und Gas-Energiekonzern OMV AG und VERBUND, dem größten österreichischen Stromerzeuger, wird die OMV Tankstelle der Zukunft zusätzlich eine alternative Mobilitätsleistung anbieten, um flächendeckende Elektromobilität zu ermöglichen.

SMATRICS ist der erste Anbieter eines flächendeckenden Hochleistungs-Ladenetzes in ganz Österreich, mit Ladestationen im Umkreis von rund 60 km, die zu 100 % mit Strom aus Wasserkraft von VERBUND gespeist werden. Das Unternehmen betreibt 400 Ladepunkte in ganz Österreich, mit bereits 12 OMV Standorten in Österreich und 3 weiteren in Bayern. Dank seinem Roaming-Abkommen ist SMATRICS ein Technologie-Partner für EU-Projekte, eine Expansion nach Tschechien, in die Slowakei, Slowenien und Ungarn wird geprüft und evaluiert.

Gemeinsam mit VERBUND arbeitet die OMV AG an weiteren Projekten, um die Versorgungssicherheit und Effizienz der Raffinerien zu steigern und erneuerbare Energien einzusetzen.

Mehr Infos finden Sie hier.

Über Smatrics

Kommentar schreiben