Grüner Tourismus - 20.04.2017
Leerstehende Hotelzimmer werden dank des Tiroler Unternehmens Greenstorm Mobility zur wertvollen Währung. Durch den Kooperationspartner Smatrics wird das bestehende Ladenetz vergrößert.

Hoteliers können saisonal leerstehende Zimmer beim Tiroler Unternehmen Greenstorm Mobility gegen E-Bikes, E-Autos und E-Tankstellen eintauschen. Foto: GREENSTORM MOBILITY GMBH

Das innovative Verleihkonzept klingt simpel und ist es auch: Der Hotelier stellt Greenstorm Mobility einen Gutschein für die oft saisonbedingt leerstehenden Zimmer aus. In dessen Gegenwert kann er aus einem Portfolio an 3.000 E-Bikes und E-Autos wie den Tesla X wählen. Die Hotelgutscheine werden von Greenstorm Mobility auf diversen Plattformen um 15 bis 40 Prozent unter dem Normalpreis weiterverkauft.

Nachhaltiger Tourismus
Die Hoteliers profitieren doppelt von dem Deal: Einerseits führt der vergünstigte Weiterverkauf der Hotelgutscheine zu einem ausgelasteten Haus auch außerhalb der Saison. andererseits können sie ihren Hotelgästen ein attraktives Service anbieten und sich dadurch von der Konkurrenz abheben – ganz ohne zusätzliche Investitionskosten.

Smarter Kooperationspartner
Hotelgäste können die E-Fahrzeuge an den Ladestationen von Greenstorm Mobility und SMATRICS aufladen. Diese werden in den Apps und auf den Webseiten beider Partner angezeigt. Darüber hinaus setzen sich die Unternehmen zum Ziel, zeitnah 800 Ladestationen zwischen München und Verona bzw. Wien und Bregenz anzubieten. „Unser Geschäftsmodell basiert auf der Herstellung einer Win-Win-Situation. Jetzt haben wir einen weiteren Schritt gesetzt und durch die Zusammenarbeit mit SMATRICS einen neuen Vorteil für unsere Kunden geschaffen“, so Greenstorm-Geschäftsführer Philipp Zimmermann.

www.zimmerstunde.at
www.greenstorm.eu
www.smatrics.com

Kommentar schreiben