Ausbau - 07.03.2017
Im Bezirk Margareten wurde vor dem Amtshaus der erste Taxi-Standplatz in Betrieb genommen, der ausschließlich E-Taxis zur Verfügung steht.

250 Elektrotaxis in Wien im Jahr 2018 hat sich das Projekt zum Ziel gesetzt. Foto: wien.at

Mit dem speziellen Taxi-Standplatz soll für alle Kundinnen und Kunden der Zugang zu eTaxi erleichtert und die Sichtbarkeit der Fahrzeuge in der Stadt erhöht werden. Ziel des von den Wiener Stadtwerken geführten Projektes ist es, dass den Kunden jederzeit ein E-Taxi zur Verfügung steht.

„Die langjährige Forderung konnte endlich umgesetzt werden“, so Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery. „Dieses Projekt in Kooperation mit der Taxi-Innung und den Wiener Stadtwerken ist ein wichtiger Baustein, die umweltfreundliche Mobilität in der Stadt auszuweiten.“ Das Projekt E-Taxi ist auf insgesamt drei Jahre ausgelegt, bis 2018 sollen etwa 250 E-Taxis im Wiener Taxibetrieb unterwegs sein. Eine Förderung von 8.000 Euro pro Fahrzeug durch das BMVIT sowie Gratis-Strom von Wien Energie sind dabei Anreize, Taxiunternehmen vom Umstieg zu überzeugen.

Im Frühjahr letzten Jahres waren die ersten E-Taxis auf Wiens Straßen unterwegs, das Feedback der Fahrgäste und Lenker sei gemäß Stadtverwaltung nachnun schon über 100.000 gefahrenen Kilometern durchwegs positiv.

wien.at

Webseite eTaxi Wien

Kommentar schreiben