Kolumbien - 24.07.2017
Rund 115.00 Pflanzen an der Fassade eines neunstöckigen Gebäudes bilden in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotà den größten vertikalen Garten der Welt.

http://www.trendsderzukunft.de/bogota-der-weltweit-groesste-vertikale-garten-besteht-aus-mehr-als-115-000-pflanzen/2017/06/09/

Das Projekt „Santalaia“ der beiden Unternehmen Paisajismo Urbano und Groncol wurde nach eigenen Angaben acht Monate lang geplant, acht weitere Monate dauerte die konkrete Umsetzung vor Ort. Die fertige, 3.000 m² umfassende Fassadenbegrünung produziert genug Sauerstoff für 3.000 Menschen, kompensiert den CO2-Fußabdruck von 700 Bewohnern und filtert die Abgase von 745 Autos.

Bewässert wird die Begrünung, die aus zehn in Kolumbien heimischen Pflanzenarten besteht, vollautomatisch. „Über Sensoren wird dabei zunächst der optimale Wasserbedarf erfasst“, berichtet das Magazin „Trends der Zukunft“. „Anschließend wird wieder aufbereitetes Wasser aus den Duschen des Hauses genutzt, um die Wasserversorgung sicherzustellen.“ Auf diese Weise werde gewährleistet, dass kein Frischwasser verwendet werden muss, um die Bepflanzung schön grün zu halten.

Video zu Santalaia

Santalaia

Bericht „Trends der Zukunft“

Kommentar schreiben