Projekt - 19.12.2016
Der „Smart Green Tower“ im deutschen Freiburg im Breisgau soll künftig nicht nur sich selbst, sondern auch andere Gebäude im Umkreis mit Solarstrom versorgen.

Auf dem Dach des Gebäudes befindet sich ein Garten und ein sogenannter Solarhut. Foto: Frey Architekten

Der 51 Meter hohe Wohn- und Gewerbeturm, ein energetisches Leuchtturmprojekt von Frey Architekten mit der Siemens AG, dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme und lokalen Partnern, wird ab 2017 auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs realisiert. Der Gesamtkomplex entsteht auf einem rund 5.600 m² großen Grundstück und besteht aus einem Hauptgebäude sowie zwei Seitenflügeln. „Neben eigener Energieerzeugung und -speicherung ermöglicht das Gebäude die Anbindung weiterer Energieerzeuger und -nutzer im Stadtteil und das Bereitstellen von ausbalancierten Energielasten im Verbund mit dem angrenzenden Stadtteil über eine intelligente Anbindung an das Smart Grid“, berichtet „SolarServer“ online.

Frey Architekten weichen dabei bewusst von gängiger Standardarchitekturästhetik ab und „setzen auf ein Gebäude, dessen äußere Erscheinung die energetische Gesamtkonzeption sichtbar werden lässt“, heißt es auf der Webseite der Architekten. Nicht nur auf dem Dach werden demnach Photovoltaik-Module installiert, sondern auch die Fassade wird zur Energiegewinnung aktiviert und mit umlaufenden Photovoltaik-Modulen versehen werden. Damit soll einerseits Energie dort geerntet werden, wo sie gebraucht wird, und andererseits die Fassade vor Überhitzung geschützt werden.

So könne eine für ein Wohngebäude ungewöhnlich große Menge Strom produziert werden: Da die Energieerzeugung des Gebäudes über den Eigenbedarf hinausgeht, werde eine flexible interne Energiespeicherung in großer Dimension (Lithium-Ionen-Batterie mit Megawattspeicher) eingesetzt. Der jährliche CO2-Austoß werde durch die eingesetzte Technologie um über 160 Tonnen pro Jahr reduziert.

Im Rahmen der GreenTec Awards 2017 ist der „Smart Green Tower“ für den ProSieben Galileo Wissenspreis nominiert.

Bericht „SolarServer“

Bericht „inhabitat“

GreenTec Awards 2017

Webseite Frey Architekten

Webseite Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme

Webseite Siemens AG 

Kommentar schreiben